Inhalt und Themen einer Paarberatung

Um was geht es in einer Paartherapie oder einer Paar- und Eheberatung oder einem Paar Coaching?

Kurz vorab zur Begriffsverwendung: es werden umgangssprachlich verschiedene Begriffe für die professionelle, beratende und therapeutische Begleitung von Paaren verwendet. Diese sind zum Beispiel Paartherapie, Paarberatung, Paar Coaching, Eheberatung, Paartraining oder auch Paarkommunikationstraining. Um für bessere Lesbarkeit nicht durchgängig alle Begriffe zu verwenden, nutzen wir hier vorwiegend den Begriff der Paarberatung.

Paarberatung ist eine Unterstützung in Phasen der Partnerschaft, in denen Sie als Paar alleine

  • keine förderlichen Lösungen für Ihre Konflikte mehr finden können und sich zum Beispiel an immer wiederkehrenden Punkten streiten.
  • Wenn sich durch berufliche und persönliche Veränderungen Spannungen einstellen,
  • sexuelle Probleme und Lustlosigkeit auftreten,
  • eingefahrene, unförderliche Verhaltens- und Kommunikationsmuster eine gute Lösung behindern.
  • Wenn Sie sich nicht mehr verstanden fühlen,
  • sich langsam Sprachlosigkeit oder eine emotionale Distanz einschleicht
  • die Sprache der Liebe verloren geht.

 

Auch wenn alles Gut läuft, können Paarsitzungen bewusste Zeiten sein, zum Innehalten, zum Reflextieren, Wertschätzen, Neu ausrichten, die eigene Paarvision zu kreieren.

Durch unsere Art der Arbeitsweise in der Paarberatung lernen Sie sich und Ihren Partner/Ihre Partnerin durch handlungs- und emotionsfokussierte Übungen und Gespräche besser verstehen. Sie können Ihre Verhaltens- und Kommunikationsmuster erkennen, wandeln und gemeinsam andere Herangehensweisen, neue Lösungsstrategien und Ziele entwickeln.

Paarberatung hilft sich wieder nah zu sein, Gefühle füreinander neu zu entdecken, die Sprache der Liebe zu lernen. Eben eine positive Paarkultur zu entwickeln.

 

Was wird in einer Paartherapie oder Paarberatung konkret gemacht?

In den Paarsitzungen werden wir Sie neben dem Gespräch mit Übungen anregen zu handeln. So können Sie sich selbst, Ihr Sein in der Paarbeziehung und Ihre Wirkung auf den Partner neu erfahren und alte Beziehungsmuster durchbrechen. Aus unserer Erfahrung helfen eben konkrete Übungen dazu besser, als Alles nur zu besprechen.

Beispielsweise könnte das so aussehen:

Typische Szenen des Beziehungsalltages darstellen. So wird Unbewusstes bewusst. Wir sehen, was Ihr typischer Teufelskreis ist und bekommen Zugang zu Veränderungsoptionen.

Aufspüren destruktiver Kommunikationsmuster. Vielleicht greifen wir einen bei Ihnen immer wiederkehrenden Konflikt mit Hilfe der Rollenspieltechnik, der szenischen Arbeit auf. Arbeiten so Ihre Kommunikationsmuster heraus und identifizieren „Knöpfe“, welche der Partner häufig drückt. Was Ihnen bewusst ist, ist schon leichter im Alltag zu unterlassen. Im zweiten Schritt erarbeiten wir konstruktive Kommunikations- oder Deeskalationsstrategien und üben diese ein.

Die eigenen Bedürfnisse und die des Partners wahrnehmen. Sich selbst mit den eigenen Bedürfnissen schätzen lernen. Den Partner in seinen (vielleicht ganz anderen) Bedürfnissen wertschätzen. Rollentausch mit dem Gegenüber um Einfühlung und Verstehen zu steigern.

Beziehungstimeline, Zielarbeit und Skulpturarbeit. Skizziert, gemalt, geschrieben, mit Symbolen gelegt oder als Skulptur gestellt. Verlauf der Beziehung von Beginn bis heute mit den guten und schlechten Zeiten. Wo stehen Sie gerade? Wie sieht Ihre jetzige Beziehung aus? Wo wollen Sie hin? Wie ist Ihre Beziehungsvision?

Die inneren Kinder. Arbeit mit dem (verletzten) inneren Kind und was es für die Paarbeziehung und die Dynamik unter Ihnen bedeutet, wenn die (verletzten) inneren Kinder sich begegnen.

Ritualarbeit. Mit Hilfe eines für Sie stimmigen Rituals etwa nicht geborene Kinder verabschieden, alte Verletzungen verzeihen und begraben, Zwietracht verbrennen. Altes in der Vergangenheit lassen und den Weg für Neues öffnen.

Sprache der Liebe. Vielleicht haben Sie unterschiedliche Liebessprachen? Die eigene Liebessprache und die des Partners zu erforschen und zu kennen kann für die alltägliche Begegnung und die Erfüllung der gegenseitigen Bedürfnisse sehr hilfreich sein.

Schattenarbeit und Schattenintegration. Bewusstmachung möglicher unbewusster Projektionen auf den Partner.

Über Probleme, Verletzungen, Leichen im Keller, Wünsche, Sehnsüchte, das Gute und Optimierungsbereiche wird also nicht nur geredet. Sie bekommen konkrete Gestalt und werden emotional fassbar, verstehbar und wandelbar.

 

Ihr Nutzen aus unserer Arbeitsweise bei der Paarberatung

  • Die Paarberatung und die erarbeiteten Lösungen orientieren sich an Ihrer individuell und unmittelbaren Beziehungserfahrung.
  • Die angewendeten Methoden fördern Ihr Selbstgewahrsein und das für Ihren Partner.
  • Ihr Einfühlungsvermögen in sich selbst und den anderen steigt.
  • Sie entdecken und entwickeln miteinander Ressourcen.
  • Selbstfürsorge und Fürsorge für den Partner wird lebbar.
  • Sie können Ihre eigene Realität und die des anderen sowohl kognitiv besser verstehen als auch emotional begreifen.
  • Sie lernen Ihre wirklichen Bedürfnisse wahrzunehmen und auszudrücken. Und auch die Bedürfnisse Ihres Partners zu respektieren.
  • Dies fördert sowohl Ihren individuelles Wachstum, als auch die Entwicklung Ihrer Paarbeziehung.
  • Positive Veränderung und eine tiefere innere Verbindung wird im Alltag möglich.

 

Unsere Rolle und Haltung als Paar- und Eheberater

ist eine moderierende und neutrale. Das heißt, wir werten nicht. Wir denken nicht besser oder schlechter über Sie, weil Sie sich z. B. gegenseitig betrogen habe oder seit einigen Jahren nicht mehr miteinander schlafen.

Wir unterstützen und begleiten Sie mit Geduld und Einfühlung. Wir legen aber auch mal den Finger auf den wunden Punkt und helfe Ihnen strukturiert dranzubleiben, bis mehr Verstehen oder eine gute Lösung gefunden ist.

Wir schreiten ein, wenn Sie Ihre „alten Schallplatten“ wiederholen und rege Sie zu Neuem an.

Ihren Paarprozess begleiten wir mit Moderation und Einsatz der verschiedenen Beratungsmethoden so, dass Sie Ihre eigenen Erkenntnisse erlangen und Ihre individuellen Lösungen finden und gestalten.

Sie haben Ängste vor einer Paarberatung? Lesen Sie hier, was andere Paare über Ihre Ängste gesagt haben.

Haben Sie etwas Scheu vor vielleicht neuen Beratungsmethoden oder einer Paarberatung?
Wir sind an Ihrer Seite. Sie können jederzeit sagen, was Sie tun wollen oder nicht, wie weit Sie gehen wollen, was Sie schon veröffentlichen wollen und was vielleicht noch Zeit und mehr Vertrauensbasis braucht.

Ihre Paarberater Corinna Beller und Matthias Dittert.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.